Ukrainian Agony – Der verschwiegene Krieg

Kinomontag
Datum/Zeit

7. November 2016
18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Team Stronach Akademie

Dokumentation, Deutschland, 2015, 102 Min.

Ein Film von Mark Bartalmai
Der Ukraine-Konflikt aus anderer Perspektive

„Die Deutungen des Reporters unterscheiden sich auf jeden Fall diametral von dem, was man in den Nachrichtensendungen deutscher Medien hört und liest.“

(heise.de)

Inhalt: Der Reporter Mark Bartalmai und sein Team waren neuen Monate lang im Kriegsgebiet der Südost-Ukraine – im Donbass. Bartalmai zeigt in dieser sehr persönlichen Doku die verschiedenen Aspekte des Krieges in nacherzählten Episoden und individuellen Geschichten von Zivilisten, Soldaten und Journalisten. Der Fokus liegt stets auf der persönlichen Perspektive der Betroffenen. Da berichten etwa drei Mädchen zwischen fünf und acht Jahren, wie sie die Bombardements der ukrainischen Armee in Donezk erlebten.

Rezeption: Wie bei allen modernen Kriegen wird auch in der Ukraine nicht nur mit Waffen gekämpft. Der Konflikt ist auch ein Propagandakrieg, mit Desinformation, Halbwahrheiten, Lügen und Geheimhaltung. Ein Propagandakrieg zwischen dem Westen und Russland. Auch „Ukrainian Agony“ versucht keine neutrale Position einzunehmen, die Sympathien Bartalmais für die prorussischen Kräfte und die Politik Putins sind unübersehbar. „Ukrainian Agony“ zeigt diesen Krieg aus einer anderen, einer neuen Perspektive und hilft somit das Bild, das in unseren Medien über die Vorgänge im Donbass verbreitet wird, zu ergänzen und zu relativieren.
Der politische Kinomontag

Der politische Kinomontag hat innerhalb kurzer Zeit ein treues Publikum gefunden und ist zu einem beliebten Fixpunkt im Programm der Team Stronach Akademie geworden. Wie schon im abgelaufenen Semester decken auch diesmal die gezeigten Dokumentar- und Spielfilme ein breites Themenspektrum ab. Sie setzen sich mit gesellschaftspolitisch relevanten Themen auseinander, beleuchten soziale, mediale und ökonomische Prozesse. Die zumeist preisgekrönten Filme sollen auf spannende, unterhaltsame und verständliche Art und Weise politische Zusammenhänge erklären und vermitteln.

Im aktuellen Programm finden sich auch umstrittene Werke, die vom rezenten Meinungsmainstream nicht unbedingt goutiert werden. Die Team Stronach Akademie versteht sich entgegen dem herrschenden Zeitgeist als eine Plattform, wo Meinungen und Ansichten frei und offen ausgetauscht werden können, und nicht als politisch-korrekte Meinungs-Gouvernante. Der politische Kinomontag bietet zu aktuellen Problemen und Entwicklungen auch alternative Perspektiven und Zugänge, um so die Diskussion und den Meinungshorizont zu verbreitern. Vor jedem Film hält ein Vertreter der Akademie oder ein Experte eine erklärende Einführung zum jeweiligen Thema und stellt den gezeigten Film in einen größeren politischen und historischen Kontext.

Team Stronach Akademie
Nikolsdorfer Gasse 1, 1050 Wien
Telefon
0 59 056 9300
Anfragen und Auskünfte
office@teamstronachakademie.at