Der Fall Dutroux – Unheimliche Netzwerke

Kinomontag
Datum/Zeit

8. Mai 2017
18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Team Stronach Akademie

Politik, Unterwelt und Kindesmissbrauch. Kindesmissbrauch ist nach wie vor ein Tabuthema. Vor allem, wenn Personen und Kreise aus der Politik darin verwickelt sein könnten. Die vielen im Internet kursierenden Gerüchte und Verschwörungstheorien (Pizza Gate-Affäre etc.) als reine Fake-News abzutun, wäre falsch. Es gibt auch einige gut dokumentierte Fälle: Man denke etwa an die erst Jahrzehnte später halbherzig aufgearbeiteten Pädophilenskandale bei den deutschen Grünen. Die beiden Dokus für das öffentlich-rechtliche Fernsehen in Deutschland thematisieren den zumindest fragwürdigen Umgang der belgischen Behörden und der belgischen Politik mit diesen Missbrauchsfällen und Morden.

Es werden zwei Dokumentationen gezeigt:

Die Spur der Kinderschänder – Marc Dutroux und die toten Zeugen, TV-Doku, Deutschland, 2001, 29 Minuten

und

Der Fall Dutroux, TV-Dokumentation, Deutschland, 2004, 44 Minuten

Inhalt: Marc Dutroux hat in den 90er Jahren in Belgien mehrere Kinder und Jugendliche entführt, sexuell missbraucht, verhungern lassen und ermordet. Er ist dafür zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Während der Ermittlungen gab es eine Serie von Pannen. 27 Zeugen, die im Prozess hätten aussagen sollen, verstarben unter zum Teil mysteriösen Umständen. Außer Dutroux und seiner Frau wurde niemand für diese bestialischen Verbrechen zur Rechenschaft gezogen. Bis heute sind in diesem Fall viele Fragen ungeklärt. Die beiden Dokus versuchen Licht in das dunkle Kinderschändernetzwerk zu bringen.

Team Stronach Akademie
Nikolsdorfer Gasse 1, 1050 Wien
Telefon
0 59 056 9300
Anfragen und Auskünfte
office@teamstronachakademie.at