Das Leben der Anderen – Leben im Sozialismus

Kinomontag
Datum/Zeit

3. April 2017
18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Team Stronach Akademie

Vom Leben im real existierenden Sozialismus. Der Film schildert detailgenau den destruktiven Charakter des Staatssozialismus und zeigt, warum die DDR von Anfang an zum Scheitern verurteilt war. Die Süddeutsche Zeitung: „Florian Henckel von Donnersmarck macht in seinem Spielfilmdebüt spürbar, wie sich die DDR-Diktatur im Orwell-Jahr 1984 anfühlt.“ Im Gegensatz zu vielen anderen Nachwende-Filmen kommt „Das Leben der Anderen“ ganz ohne Verklärung, ohne Ostalgie und sozialistischer Folklore aus.

Spielfilm, Deutschland, 2006, 137 Min.

Regie: F. Henckel von Donnersmarck
Besetzung:
Ulrich Mühe: Hauptmann Gerd Wiesler
Sebastian Koch: Georg Dreyman
Martina Gedeck: Christa-Maria Sieland
Ulrich Tukur: Prof. Anton Grubitz

Inhalt: Die DDR im Jahr 1984. Stasi-Hauptmann Wiesler erhält den Auftrag, belastendes Material über den „Staatsschriftsteller“ Dreyman zu finden. Für diese Bespitzelung  gibt es aber keinen politischen Grund. Der Kulturminister ist in Dreymans Lebensgefährtin, eine bekannte Schauspielerin, verliebt und will seinen Rivalen ausschalten. Als  Wiesel die Hintergründe erkennt, gerät er in einen Gewissenskonflikt. Doch die Mechanismen des DDR-Unrechtsstaates lassen sich nicht mehr stoppen.

Team Stronach Akademie
Nikolsdorfer Gasse 1, 1050 Wien
Telefon
0 59 056 9300
Anfragen und Auskünfte
office@teamstronachakademie.at