Das Gleichstellungs-Paradox – Wissenschafter als Wegbereiter neosozialistischer Ideologien

Kinomontag
Datum/Zeit

6. Juni 2017
18:00 Uhr

Veranstaltungsort
Team Stronach Akademie

Folge 1 der TV Doku-Serie,  „Hjernevask“, Norwegen 2010, 40 Min.

Inhalt: „Das Gleichstellungs-Paradox“ ist die erste Folge einer 7-teiligen Doku-Reihe, die im norwegischen Staatsfernsehen (NRK) ausgestrahlt worden ist. Titel dieser Serie „Hjernevask“ (Gehirnwäsche). In „Das Gleichstellung-Paradox“ konfrontiert der in seiner Heimat prominente Komiker und Journalist Eia norwegische Gender-Forscher mit naturwissenschaftlichen Erkenntnissen. Die Reaktionen sind ebenso erschütternd wie erheiternd. Eia führt die Gender-Wissenschafter als linke Scharlatane vor, deren Ziele und Erkenntnisse primär der  Verwirklichung linker Utopien dienen.

Rezeption: Vor allem die erste Folge dieser Serie hat in Norwegen und auch weit darüber hinaus heftige Debatten ausgelöst. Eia hat die norwegischen Genderwissenschafter bis auf die Knochen  blamiert. Im Zuge der dadurch angestoßenen Diskussion wurde sogar das staatliche Nordic Genderinstitut NIKK geschlossen.  Begründung: Mängel bei einer Evaluation, sprich  Unwissenschaftlichkeit. Harald Eia wurde für diese TV-Serie mit einem Preis für herausragende journalistische Arbeit ausgezeichnet.
Achtung: Wegen des Pfingstmontag-Feiertages wird dieser Film am Dienstag dem 06.06. gezeigt!

Team Stronach Akademie
Nikolsdorfer Gasse 1, 1050 Wien
Telefon
0 59 056 9300
Anfragen und Auskünfte
office@teamstronachakademie.at